© Lisi Maier

Im einsamen Leuchtturm am Meer, an der von Weinbergen umrahmten Herzerlstraße oder mit romantischem Burgblick: Längst reichen Kniefall, Verlobungsring & Co. für den spektakulären Antrag nicht mehr aus und ein romantischer Ort soll dem besonderen Augenblick die Krone aufsetzen. Von der französischen Atlantikküste über die Südsteiermark und Bayerisch-Schwaben bis nach Schweden – an diesen wunderschönen und besonderen Plätzen stellen Verliebte die Frage aller Fragen.

© Tourismuszentrale Fichtelgebirge, Florian Trykowski

Liebe wie in Stein gemeißelt: Heiratsantrag am Blockmeer

Rund 40 Prozent der Fläche des Fichtelgebirges besteht aus Granit. So auch das Bergmassiv Kösseine, das mit einer grandiosen und äußerst romantischen Aussicht beeindruckt. Im Gipfelbereich der Großen Kösseine befindet sich ein weitläufiges und unter Naturschutz stehendes Blockmeer. Nach einem Heiratsantrag zum Sonnenaufgang an diesem etwas anderen Strand steht der gemeinsamen Zukunft nichts mehr im Wege, denn die Liebe ist quasi „in Stein gemeißelt“.

© Lisi Maier

Südsteiermark: Mitten ins Herz

Direkt an der Grenze zwischen der Südsteiermark und Slowenien liegt die sogenannte „Herzerlstraße“ inmitten der grünen Weinberge. Woher der Name kommt ist selbsterklärend, erscheint die Straße doch von einem ganz bestimmten Aussichtspunkt und Blickwinkel aus wie ein perfekt geformtes Herz. Als beliebtes Fotomotiv lockt die Herzerlstraße das ganze Jahr über zahlreiche Verliebte und Schaulustige in den Süden Österreichs, die einen Ausflug dorthin gerne mit einem Buschenschank-Besuch in der Umgebung verbinden. Gerade im Herbst, wenn sich die Weinreben gelb-rot färben, kommt vor Ort besonders romantische Stimmung auf.

© caroline_jarry

„Très charmant“: Antrag am Atlantik

Der Ort Port-des-Barques nahe der Stadt Rochefort trägt den Beinamen „Halbinsel der Austernzüchter“. Charakteristisch für diesen Teil der französischen Atlantikküste sind die traditionellen Fischerhütten auf Stelzen; 400 sogenannte „Carrelets“ zählt allein das Département Charente-Maritime. Mit ihren langen Stegen und den quadratischen Fischernetzen sind sie an Romantik kaum zu übertreffen. Zahlreiche Orte entlang der Küste bieten sich für einen Moment der Zweisamkeit an und insbesondere, wenn die Sonne hinter den Hütten im Meer versinkt, steht der Verlobung nichts mehr im Weg.

© trykowski

Bayerisch-Schwaben: Antrag für Aktive

Entlang des Fernradwegs „Romantische Straße“ radeln Aktive in Bayerisch-Schwaben ihrem persönlichen Glück entgegen. Von Wallerstein bis Friedberg durchläuft die gut ausgeschilderte, 170 Kilometer lange Route die Region auf meist ebenen Wegen. Dabei ist der Name Programm: In den insgesamt sieben verträumt-gemütlichen Orten und prächtig-glanzvollen Städten erwarten Verliebte alle „Zutaten“ für einen Romantik-Radurlaub. Besonders das mittelalterliche Städtchen Harburg eignet sich ideal für die Frage aller Fragen. Hoch über den Häuserdächern thront die imposante Burganlage der Harburg und bietet den Fast-Verlobten eine einmalige Aussicht auf die Wörnitz und die beeindruckende Landschaft des Donau-Ries. Bei diesem Anblick fällt es dann nicht schwer, die richtigen Worte zu finden.

© Toursimus Deutschland

Pfronten: Königliche Verlobung

Wer einen märchenhaften Heiratsantrag plant, begibt sich in Pfronten im Allgäu auf die Spuren des letzten Traumes von König Ludwig dem II, genauer gesagt auf Deutschlands höchstgelegene Burgruine Falkenstein. Einst plante der Märchenkönig dort die Errichtung eines weiteren Schlosses, zu der es letztlich nie kam. In 1.277 Metern Höhe thronen die imposanten Überreste der einstigen Höhenburg auf dem Berg Falkenstein. Noch heute gilt die mystische Ruine als Kraftort. Auf der Aussichtsplattform eröffnet sich Besuchern ein imposantes 360-Grad-Panorama auf das Pfrontener Voralpenland sowie die Tiroler und Allgäuer Bergwelt. Mit einem romantischen Blick auf die malerische Bergkulisse und das Schloss Neuschwanstein in der Ferne ist die Burgruine Falkenstein mit ihrer außergewöhnlichen Lage der perfekte Ort für einen unvergesslichen Liebesbeweis.

© falknaestet skne

Skåne: Turteltauben in luftigen Höhen

Am äußersten Zipfel des Naturreservats Kullaberg in Schonen, auf einer schroffen Bergkuppe 70 Meter über dem Meer, thront der Leuchtturm „Kullens fyr“. Im direkt danebenliegenden historischen Beobachtungsposten „Falknästet“ ist der perfekte Platz für die magischen vier Worte. Verliebte nächtigen in einem runden, an der Decke befestigten Bett mit fantastischem Panoramablick auf das Meer und die felsige Steilküste. Hier stören kein Zimmerservice und kein WLAN die traute Zweisamkeit, denn das Hotel verfügt lediglich über ein einziges Zimmer und kommt ohne Rezeption und Personal aus. Dafür ist die Minibar gut gefüllt und ein reichhaltiges Frühstücksbuffet erwartet das frisch verlobte Paar nach einem kurzen Spaziergang im vier Kilometer entfernten Grand Hotel in Mölle.

© Jeremy Jakubowicz

Monaco: Verlobung unterm Sternenzelt

Welcher Ort könnte für einen Heiratsantrag eleganter und mondäner sein als Monaco? Schließlich heiratete 1956 hier die Hollywood-Schönheit Grace Kelly ihren Traumprinzen Fürst Rainier III von Monaco in einer bis dato nie dagewesenen Märchenhochzeit. Einer der romantischsten Plätze im Fürstentum und dazu noch ganz privat und vor den Augen der Öffentlichkeit verborgen, ist die Dachterrasse der berühmten Carré d’Or Suite im luxuriösen Hôtel Metropole. 110 Quadratmeter Außenfläche in luftiger Höhe geben den Blick frei auf das Casino von Monte-Carlo, seine Gärten und das Meer. Da liegt die Versuchung nahe, es sich, statt im bequemen King Size Bett auf der Terrassenliege unterm Sternenzelt bequem zu machen und die Zweisamkeit stilecht zu genießen.

© arkadenrothenburg tourismus service

Rothenburg ob der Tauber: Ein „Ja“ im Wildbad

Das mittelfränkische Rothenburg ob der Tauber gilt als Inbegriff der Romantik. In der Altstadt reiht sich Fachwerk an Fachwerk, eine gotische Stadtmauer umschließt den historischen Stadtkern und das Taubertal, zu Füßen der Stadt, gilt als grüne Oase. In Letzterem befindet sich – im Gebäude eines alten Kurhotels aus dem 19. Jahrhundert – das Wildbad, welches heute eine Tagungsstätte der evangelischen Kirche ist. Eine pittoreske Parkanlage, das Rauschen der Tauber und ein Rucksack voller Köstlichkeiten, der vom Wildbad angeboten wird: Der perfekte Platz für ein romantisches Picknick ist schnell gefunden, die richtigen Worte gilt es dann nur noch zu formulieren. Was soll bei dieser Kulisse schon schiefgehen!?

© sunsail Segelurlaub

Einsam zweisam auf einer Segelyacht

Ein Boot, zwei Verliebte und ringsum Meer. Wen es aufs Wasser zieht, der sollte für die „große Frage“ einen Segelurlaub in Betracht ziehen. Sich nah sein fern von allem, eine große Lebenserfahrung miteinander teilen und alle Abläufe des Abenteuers gemeinsam meistern. Wie kann man bezeichnender in den Hafen der Ehe steuern? Das eigene Boot auf Zeit in einem Revier nach Wahl gibt es etwa bei Sunsail oder The Moorings. Wer noch nie gesegelt ist oder mehr Zeit zu zweit möchte, bucht einen Skipper dazu. Vorteil: Er kennt seine Region bestens und weiß, wo die verträumtesten Orte liegen. Besonderer Tipp für Romantiker ist das Segelrevier von Korfu im Ionischen Meer. Rund um die kleinen Inseln wie Paxos und Antipaxos finden sich versteckte Buchten, Höhlen und pittoreske Häfen mit romantischen Tavernen. Zubuchbares Extra bei The Moorings: ein eigener Koch, der nach Gusto auftafelt.

© Pfalzblick Wald Spa Resort

Sagenumwobener Kniefall im Pfälzerwald

Zwischen geschichtsträchtigen Ruinen, Natur-wundern und Waldidyll ist das UNESCO-Biosphärenreservat Pfläzerwald und Nordvogesen eine besondere Kulisse für einen unvergesslichen Heiratsantrag. Im größten zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands begegnen Turteltauben auf zahlreichen Wanderrouten einzigartige Bundsandsteinformationen, um die sich verschiedene Sagen ranken. So sollen im Wald beispielweise die „Elwetritisch“ – vogelähnliche Fabelwesen – leben. Umgeben von dieser geheimnis-umwobenen Atmosphäre und mit Blick auf die beeindruckende Landschaft geht das „Ja“ leicht über die Lippen. Inmitten des Pfälzerwaldes gelegen, bietet das Wellnesshotel Pfalzblick Wald Spa Resort den idealen Ausgangspunkt. Nach dem Antrag lassen die Frischverlobten zudem den Tag am 80 Meter langen Naturbadeteich, bei Indoor- und Outdoor-Wellness sowie mit leckeren Pfälzer und elsässischen Köstlichkeiten gebührend ausklingen.