BEAU RIVAGE PALACE, G.Gardette

Von Victor Hugo über Bono bis hin zu Charlie Chaplin hat das elegante Grand Hotel Beau-Rivage Palace zahlreiche Persönlichkeiten und Künstler sowie internationale Reisende beherbergt. Seit 1861 steht das Beau-Rivage Palace am Ufer des Genfer Sees und ist damit das erste Luxushotel, das in Lausanne eröffnet wurde. Ursprünglich bestand es nur aus einem einzigen Flügel (dem Beau-Rivage-Flügel). 1908 wurde das emblematische Haus mit einem zweiten Flügel unter der Leitung von Jacques Tschumi, dem ehemaligen Generaldirektor und Gründer der Ecole Hôtelière de Lausanne (EHL), ergänzt. Die 1908 errichtete Rotonde verbindet die beiden Gebäudeflügel des Hauses, das zu den besten Hotels Europas zählt und Teil der Leading Hotels of the World ist. Dem talentierten Innenarchitekten Pierre-Yves Rochon ist es bei der Umgestaltung der Zimmer zwischen 2012 und 2014 durch Pastelltöne und wirkungsvolle Spiegelarrangements gelungen, die Atmosphäre des Sees im Herzen des 5-Sterne-Hotels einzufangen. Der Beau-Rivage Palace ist eingebettet in einem vier Hektar großen Park mit spektakulärem Blick auf die Französischen und Schweizer Alpen. Genuss wird hier großgeschrieben.

BEAU RIVAGE PALACE © Christian COIGNY+Thierry ZUFFEREY

Das Gourmet-Restaurant “Anne-Sophie Pic at Beau-Rivage Palace” ist mit 2 Michelin-Sternen ausgezeichnet. Im “Café Beau-Rivage” werden lokale und französische Gerichte serviert, das “Miyako Lausanne” bietet Sushi “à la minute” und im “L’Accademia” kann man eine mediterrane Küche genießen. Bei einem feinen Gläschen Wein oder einem Drink können Gäste den Abend ausklingen lassen, dabei können sie zwischen der Lobby Lounge und der BAR wählen. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören das Frühstücksrestaurant „La Terrasse“, zwei Tennisplätze und verschiedene altersgerechte Aktivitäten speziell für Kinder. Im Juni 2020 wurde der brandneue Cinq Mondes Spa eröffnet, das Ergebnis einer achtmonatigen Renovierung. Das neue Wellnesskonzept ist die Vision der Geschäftsführerin des Hotels, Nathalie Seiler-Hayez. Neben seiner angesehenen Gästeklientel besitzt das Beau-Rivage Palace einen Weinkeller mit über 70.000 Flaschen (einer der größten in Europa), einen Haustierfriedhof im Garten, der bereits zur lokalen Attraktion wurde und Le Montreux, ein Dampfschiff der Belle Époque, das im Sommer Gourmet-Kreuzfahrten auf dem See anbietet und vom Team des Beau-Rivage Palace betrieben wird. Am 24. März 2021 feiert das Luxushotel sein 160-jähriges Bestehen.

© BEAU RIVAGE PALACE

Wer in den geschichtsträchtigen Gemäuern des Luxushotels übernachten möchte, hat die Qual der Wahl: 168 stilvoll eingerichtete Zimmer mit malerischer Aussicht auf den Genfer See oder dem paradiesischen Garten, darunter 26 Junior-Suiten und 8 Suiten, machen das Beau-Rivage Palace zu einem der schönsten Palace Hotels weltweit. 2014 wurden die Räumlichkeiten unter der Leitung des französischen Stardesigners Pierre-Yves Rochon größtenteils neugestaltet. Jede der Signature-Suiten hat seine eigene Besonderheit. So besitzt die Suite Impériale beispielsweise eine 80 m² große Terrasse mit atemberaubendem Panoramablick auf den See. Die Suite Lavaux thront am Ostende des Beau-Rivage Palace, verfügt über die einzige Dach-Terrasse des Hotels mit eigenem Zugang. Die 85 m² große Spa Suite ist speziell für den Wellness-Aufenthalt konzipiert und besteht aus einem Wohnbereich, einem Schlafzimmer und einem äußerst geräumigen Badezimmer mit gesondertem Wellnessbereich inklusive Hammam. Alle 168 sind individuell dekoriert und mit modernster Technik ausgestattet. Im Mittelpunkt des Aufenthalts stehen im Beau-Rivage Palace die kulinarischen Genüsse. Hier erleben Gäste Gaumenfreuden auf Top-Niveau – vom Sterne-Restaurant über eine elegante Brasserie bis hin zur japanischen Gastronomie – bietet das Beau-Rivage Palace für alle Geschmäcker immer genau das Richtige.

© BEAU RIVAGE PALACE

Das Aushängeschild des Luxushotels ist das mit 18 Punkten von Gault Millau bewertete und mit zwei Sternen im Guide Michelin ausgezeichneten Gourmetrestaurant von Anne-Sophie Pic. Für die Küche ihres Restaurants in Valence mit drei Sternen ausgezeichnet und damit die einzige weibliche Köchin Frankreichs, die eine solche Auszeichnung besitzt, gelingt es ihr, ihre Kochkunst dem Schweizer Geschmack und den regionalen Erzeugnissen anzupassen. Die französische Starköchin arbeitet eng mit regionalen Produzenten zusammen und bietet ihrer Kundschaft Geschmackskombinationen voller Emotionen. Das Menü «Pic Collection» enthält einige unumgängliche Klassiker der Familienküche, die von der Überlieferung von Geschmack und Werten zeugen. Der vom englischen Innenarchitekten Stewart Wilson gestaltete Speisesaal gibt natürlichen Farbtönen wie Beige und Weiß den Vorzug. Große Fensterfronten bieten ein atemberaubendes Panorama auf den Genfer See und die französischen Alpen. Bei schönem Wetter werden die Tische auf der Terrasse gedeckt, im Schatten der hundertjährigen Zedern des vier Hektar großen Parks.

© BEAU RIVAGE PALACE

Im Miyako Lausanne, dem japanischen Restaurant des Beau-Rivage Palace wird das Beste serviert, was die Küche des Landes der aufgehenden Sonne zu bieten hat. Aus frischen Zutaten werden leichte schmackhafte Gerichte gezaubert. Sushi und Sashimi kommen frisch zubereitet auf den Teller. Die japanische Küche ist für ihre Qualität bekannt und das Miyako Lausanne offeriert ganz in diesem Sinne feinste, gesunde und entgiftende Speisen. Der Innenbereich ist dabei im zeitgenössischen Dekor gestaltet. Das kulinarische Angebot des Miyako Lausanne umfasst köstliche warme Speisen, die an der Teppanyaki-Kochstation auf einer Stahlplatte frisch gegrillt werden. Für Liebhaber der Länderküche ist es ein faszinierendes Erlebnis, den besten japanischen Küchenchefs der Region dabei zuzusehen, wie sie aus hochwertigen Zutaten mit geübten Handgriffen besondere Gerichte zaubern.

BEAU RIVAGE PALACE © FRambert

Das Café Beau-Rivage ist eine wahre Institution des Lausanner Stadtviertels Ouchy uns empfängt seit 30 Jahren Urlauber, ruhesuchende Geschäftsleute und gerne wiederkommende Familien. Mit Beginn der warmen Jahreszeit ist die Terrasse nahe der Bäume und des Genfer Sees unangefochten der Lieblingsplatz der Gäste. Doch der Charme des Innenbereichs lässt das Herz all jener höherschlagen, die elegante Brasserien und einen erstklassigen Service schätzen.

Im nahegelegenen Hôtel Angleterre & Résidence befindet sich das Restaurant L’Accademia; es bietet echte, authentische italienische Küche. In diesem gemütlichen und kultivierten Restaurant können Gäste klassische italienische Gerichte mit kreativen Einfluss genießen, die den gewissen Unterschied ausmachen. Mit seinen verglasten Wänden mit Blick auf die natürliche Umgebung ist der Panoramablick vom Speisesaal des Frühstückrestaurants La Terrasse einzigartig.

BEAU RIVAGE PALACE © FRambert

Das hochwertige, abwechslungsreiche Buffet ist ein Gourmetgenuss. Die Lobby Lounge befindet sich am Eingang des Hotels und besitzt wahrscheinlich eine der schönsten Terrassen von Lausanne. Ab 8 Uhr begrüßt sie Gäste bereits zu einem kleinen Frühstück. Während des gesamten Tages können diese aus kleinen Gerichten der Karte wählen. Abends werden in der BAR klassische und ausgefallene Cocktails serviert. Passend zur ausgezeichneten Küche des Beau-Rivage Palace beeindruckt ein hervorragend bestückter Weinkeller, der mit seinem Reichtum von mehr als 3.000 Referenzen und 75.000 sorgfältig gelagerten und ruhenden Flaschen unbestritten einer der bedeutendsten Weinkeller Europas ist.

© BEAU RIVAGE PALACE

Exklusiv präsentiert sich auch der brandneue und im Juni 2020 eingeweihte 1.500 m² große Spa Cinq Mondes, der in der Schweiz einzigartig ist und das 5-Sterne-Haus zu einer wahren Oase der Erholung macht. Cinq Mondes vereint eine breite Palette an Qualität, Authentizität und exquisitem Service, die von großen Wellnesstraditionen aus der ganzen Welt inspiriert wurden. Jean-Louis Poiroux, der Gründer von Cinq Mondes, bereiste dafür mehr als zehn Jahre den Erdball, um die besten Behandlungen und die besten Massagen zusammenzutragen. Neben duftenden Bäder, balinesischen oder taoistischen Massagen sowie anderen exotischen Behandlungen umfasst das Spa neun Behandlungskabinen, einen Ruheraum, Wärme- und Wassererlebnisbereiche sowie aquasensorische Bereiche, einen Fitnessraum, ein Yoga-Studio, zwei beheizte Pools und das Sommerrestaurant Ô Terrasse – das alles eingebettet in üppigem Grün mit Blick auf den See. In den Augen der General Direktorin Nathalie Seiler-Hayez stellt das neue Spa im Cinq Mondes-Design mit seinem diskreten, herzlichen sowie authentischen Empfang eine Quelle für allgemeines Wohlbefinden dar. Das Projekt als solches war dem Architekten Alexandre Pierart (Suprem Architectures) anvertraut worden, der sich zum Ziel setzte, eine Entdeckungsreise körperlicher Empfindungen und visuellen Emotionen zu schaffen. Das neue Cinq Mondes Spa im Beau-Rivage Palace bedeutet den ersten Schritt in Richtung „Wellness Experience“, der, von Nathalie Seiler-Hayez ins Leben gerufenen Geschäftsphilosophie, die bis zum Frühjahr 2021 auf das gesamte Hotel ausgeweitet werden soll.