© 2021 Richemont Northern Europe GmbH.

Vacheron Constantin wurde 1755 gegründet und gilt damit als die älteste Uhrenmanufaktur der Welt, die ihre Herstellungstätigkeit seit 265 Jahren ohne Unterbrechung ausübt. Generationen von Meisterhandwerkern haben dieses stolze Erbe hervorragender Uhrmacherkunst und stilistischer Vervollkommnung aufrechterhalten.

© 2021 Richemont Northern Europe GmbH.

Ende des 17. Jahrhunderts erfunden, um die nächtliche Zeit anzuzeigen, stellen Uhren mit Schlagwerk eine uhrmacherische Komplikation dar, die sowohl intim wegen ihrer intensiven Emotionen als auch poetisch ist, weil sie einen melodischen Ausdruck der Zeit destilliert. Eine weitere Besonderheit ist, dass sie aufgrund ihrer hohen mechanischen Komplexität ästhetisch kaum von klassischen Zwei- oder Dreizeigeruhren zu unterscheiden sind.

© 2021 Richemont Northern Europe GmbH.

Vacheron Constantin hat seit seinen Anfängen anerkannte Kompetenz im Bereich markanter Uhren bewiesen und ist bis heute Vorreiter der ästhetischen Kunst, komplexe Uhrwerke in bezaubernden Gehäusen unterzubringen.

 Les Cabinotiers Westminster Sonnerie

© 2021 Richemont Northern Europe GmbH.

Die Taschenuhr “Les Cabinotiers Westminster Sonnerie – Tribute to Johannes Vermeer” wurde erstmals 2013 in Angriff genommen und ist eine maßgeschneiderte Kreation, die die uhrmacherischen und handwerklichen Fähigkeiten von Vacheron Constantin auf brillante Weise kombiniert. Es ist mit einem neuen Manufakturwerk ausgestattet, Kaliber 3761 mit Grande Sonnerie und Tourbillon, das speziell von dem Uhrmacherteam entwickelt wurde, das die Referenz 57260 entworfen hat. Die Handwerkskunst, die diesen Zeitmesser schmückt, ist ebenso außergewöhnlich.

© 2021 Richemont Northern Europe GmbH.

Das Gehäuse ist auf Lünette, Boden und Seiten in verschiedenen handwerklichen Techniken von Hand graviert und wird von einer Schleife gekrönt, die mit zwei handgeformten Löwenköpfen verziert ist. Der Gehäuseboden im Offiziersstil wird durch eine Miniatur-Emaille-Reproduktion von Vermeers berühmtem Gemälde “Mädchen mit Perlenohrring”, das von der Emaillemeisterin Anita Porchet geschaffen wurde, atemberaubend aufgewertet.