© Pixabay

Investment-Fonds, Bausparverträge und Aktienpakete – schon oft habe ich versucht, mich in das Thema Geldanlage hineinzulesen und ebenso oft bin ich grandios daran gescheitert. Ich bin scheinbar einfach nicht dafür gemacht, mein Geld vorausschauend anzulegen.
Ich habe die Weltwirtschaftskrise ab 2007 sowie die Eurokrise 2009 erlebt. Und – als Kind habe ich mitbekommen, als 1998 aus 1000 alten Rubel 1 neuer Rub wurde. Das Wechselkursziel der russischen Zentralbank betrug Anfang 2008 41 Rubel gegenüber einem gewichteten Währungskorb von US-Dollar und Euro. Im Laufe des Jahres schwankte dieser noch um 30 Rubel. Und der jetzige Kurs liegt bei 78,3 was bedeutet, dass im Vergleich zu 2008 fast auf Hälfte verloren gegangen ist …  Ich habe jedoch einen idealen Weg gefunden, mein Geld gut und sicher anzulegen: Luxus-Taschen! So habe ich nicht nur ein tolles Stück in meiner Garderobe, sondern gleichzeitig eine sichere Geldanlage mit hoher Rendite.

Hier sind Taschen mit Haltbarkeitswert, die mehr als nur eine Saison überdauert: 

Der Vorteil gegenüber Gold oder Aktien ist, dass Handtaschen auch in Krisenzeiten wertbeständig und definitiv eine Investition wert sind.

Bei einer klassische Chanel 2.55, die 1955 noch um die 200 Euro kostete, liegt der Preis mittlerweile bei 4.500 Euro. Auch die Birkin Bag von Hermès wird in besonderen Ausführungen für enorm viel Geld versteigert: 2015 kam in Hong Kong eine fuchsiafarbene, mit Diamanten besetzte Birkin Bag für umgerechnet etwa 202.000 Euro unter den Hammer. Der Neupreis einer Birkin Bag liegt nun bei circa 9.100 Euro. Dabei kann der Wiederverkaufspreis bei bis zu 14.000 Euro liegen.

Hermès Birkin Bag

Natürlich gewinnt nicht jede Tasche so an Wert. Was zählt, ist die Nachfrage. So ist diese etwa bei der klassischen Hermès Birkin Bag in den letzten Jahren um 40% gestiegen. Die Birkin Bag ist extrem wertvoll, weil sie ausschließlich in limitierten Auflagen angeboten wird. Die Wartezeit kann bis zu sechs Jahre betragen. Diese Seltenheit macht diese Taschen zu einem Sammlerstück. Derzeit ist sie mit Abstand die beliebteste Handtasche im Einzelhandel aber auch auf dem „Second-Hand-Markt“. Der Wert einer Birkin steigt jährlich um 14,2 %. Und damit ist sie definitiv eine bessere Investition als Gold! Die teuerste Tasche der Welt war eine Birkin Bag aus matt weißem Krokodilleder. Sie wechselte vergangenes Jahr für sagenhafte 338.000 Euro auf einer Auktion von Christie’s in Hong Kong den Besitzer.

Auch die Hermès Kelly Bag ist heiß begehrt: Der Wiederverkaufswert: liegt bei 78 Prozent. 

Neupreis: ab ca. 6.000 Euro

Begehrtes Modell: Die Hermès Birkin Bag © Hermès

Louis Vuitton Neverfull Bag

Sie wertet nicht nur jeden Look auf, sondern ist aufgrund ihrer Größe auch noch richtig praktisch: Die Louis Vuitton Neverfull. Die Tasche kommt nicht nur in der beliebten braunen Farbe mit dem LV-Monogramm, sondern wurde auch in viele verschiedene Editionen veröffentlicht. Der Wiederverkaufswert liegt momentan bei ca. 80%. Seltene Auflagen können sogar eine doppelt so hohe Rendite abwerfen.

Neupreis: 1.120 Euro

Die Louis Vuitton Neverfull Bag liegt bei ca. 1.120 Euro. © Louis Vuitton

Chanel Classic Flap Bag

Die Chanel Classic Flap Bag wurde im Jahr 1955 veröffentlicht und verfügte über ein Ausstattungsmerkmal, dass die Modewelt für immer verändern würde. Diese Tasche kam mit einem Schultergurt und es war das erste mal, dass es sich für Frauen aus der Oberschicht schickte, eine Tasche über der Schulter zu tragen. Abhängig vom Leder und den Applikationen, kann eine Rendite von 200 Prozent des Einkaufspreises erwartet werden. 

Die Chanel Flap Bag 2.55 ist ein absoluter Klassiker, der mit jeglichen Outfits matcht. Übrigens unterliegt die Tasche bei ihrem Neupreis einem Anstieg von rund 140 Prozent. Also: Je länger wir warten, um uns dieses Must-have anzuschaffen, umso teurer wird sie.

Neupreis: Je nach Größe und Material ca. 5.500 bis 7.100 Euro

Klassisch und elegant: Die Chanel Flap Bag @ Chanel

 

Goyard St. Louis Tote

Die St. Louis Tote ist ein kleiner Geheimtipp, an die Sie wahrscheinlich nicht direkt gedacht haben. Aber sie ist definitiv ganz oben auf der Liste und nimmt eine einzigartige Position auf dem Markt ein. Goyard ist vielleicht nicht die bekannteste Marke da draußen, aber sie hat eine stabile Fangemeinde und es gibt immer Menschen, die auf der Suche nach einer ihrer Taschen sind. Durch den Weiterverkauf einer St. Louis, können Sie problemlos den 1,3-fachen Wert erzielen.

Neupreis: ca. 1.800 Euro

Geheimtipp: Die Goyard St. Louis Tote @ Goyard

 Louis Vuitton, Speedy

Die Speedy ist eines der meist gekauften Modelle der Louis Vuitton Handtaschen. Aber auch als gebrauchte Tasche, spielt die Louis Vuitton Speedy im höheren Preissegment mit. Bis heute wird die Louis Vuitton Speedy immer wieder neu interpretiert. In den Größen 25, 30, 35 und 40 wird sie zur perfekten Handtasche für die unterschiedlichsten Gelegenheiten. Außerdem ist sie nicht nur ein Garant für hohe Nachfrage, sondern auch für einen guten Neu-Verkaufspreis.

Neupreis: ab ca. 910 Euro

Louis Vuitton Speedy @ Louis Vuitton

Dior Saddle Bag

Sie ist klassisch, sie ist stylisch und Bloggerinnen wie Chiara Ferragni und Negin Mirsalehi lieben sie: die Dior Saddle Bag. Ihr braucht noch einen Grund, um euch das extravagante Modell des Luxusbrands Dior zuzulegen? Kein Problem, bei einem Resale macht ihr nämlich auch noch höchstwahrscheinlich Gewinn, denn gerade im vergangenen Jahr landete die Tasche – laut des Secondhand Designershops Vestiaire Collective – aus zweiter Hand mit einem höheren Wert als dem Originalpreis im virtuellen Warenkorb mancher Ladies.

Neupreis: ca. 2.600 Euro

In verschiedenen Varianten erhältlich: Die Dior Saddle Bag © Dior

Gucci GG Marmont

Eine Tasche, die jede Fashionista aus ihrem Instagram-Feed kennt, ist die Gucci Marmont. Das Modell, das in unzähligen Farben und sämtlichen Obermaterialien existiert, darf ebenfalls auf eurer lohnenswerten Shoppingliste nicht fehlen. Denn bei einem Verkauf in sehr gutem Zustand würdet ihr den Anschaffungspreis wieder herausbekommen und könntet diesen direkt in das nächste Must-have investieren.

Neupreis: ca. 1.700 Euro

Must-have für jede Fashionista: Die GG Marmont von Gucci © Gucci